Radfahren im Altmühltal

Erkunden Sie auf dem Fahrrad eine der schönsten Urlaubsregionen Bayerns.
650 Kilometer Radwege sind entlang des Main-Donau-Kanals, der Altmühl und in den kleinen Seitentälern angelegt.
Arnsberg liegt direkt an der Altmühl, ungefähr in der Mitte des 165 km langen Altmühltal-Radweges, der von Gunzenhausen über Eichstätt und Kipfenberg bis Kelheim führt. Dieser Radweg ist die ideale Route für Jung und Alt, da die Streckenführung eben ist und abseits des Straßenverkehrs verläuft, vorbei an bizarren Kalkfelsen und Wacholderheiden.
Zu diesem Altmühltal-Radweg gibt es zudem viele Anschluß- und Verbindungsradwege in die romantischen Seitentäler.
Sportliche Radfahrer schätzen zudem die Anstiege zu den Jura-Hochebenen.

Bootwandern

Sie können die Altmühl auf 118 Kilometer, von Gunzenhausen bis Töging bei Dietfurt befahren. Die Altmühl ist der ideale "Wanderfluss", ganz gemächlich fließt sie dahin. Da bleibt viel Zeit zum Entspannen und die vorbeiziehenden Uferlandschaften zu betrachten.
Es gibt zahlreiche Bootsverleihe auf der Strecke, die auch den Rücktransport organisieren. In Kipfenberg (5 km von Arnsberg) können Sie hier Boote ausleihen: Bootsverleih Heyer, Campingstr. 1, Tel. 0160-771 29 60.

Wandern

Im Altmühltal sind über 3000 Kilometer Wanderwege ausgeschildert. Sie führen durch die hohen Wälder der Jura-Hänge, vorbei an Burgen und Schlössern, durch sonnige Wacholderheiden und entlang der Altmühlarme.

Der "Limesweg" (Gunzenhausen - Kelheim, 110 km) folgt dem Verlauf des einstigen Grenzwalles und führt vorbei an Zeugnissen aus der Römerzeit.

Fossilien suchen

In verschiedenen erschlossenen Fossilien-Steinbrüchen können Sie sich mit Hammer und Meißel selbst auf die Suche nach versteinerten Pflanzen und Tieren machen. Weltbekannt wurde das Altmühltal durch den Fund des Urvogels Archaeopteryx. Er lebte vor circa 135 Millionen Jahren als Zeitgenosse der großen Dinosaurier und ist als Übergangsform vom Reptil zum Vogel einzuordnen. Bisher wurde er nur siebenmal entdeckt - und alle Exemplare fand man im Naturpark Altmühltal.
Im Fossiliensteinbruch für Hobbysammler am Blumenberg in Eichstätt können Sie das ganze Jahr nach Versteinerungen suchen.

Greifvogel-Flugvorführung, Burg Rosenburg

geöffnet täglich 9 - 17 Uhr; von November bis März geschlossen
Flugvorführungen von Greifvögeln um 11 Uhr und 15 Uhr, außer Montag.

Burg Rosenburg, 93339 Riedenburg, Tel. 09442-2752
außerdem: Falknereimuseum, Burgschänke

Römer und Bajuwaren Museum Burg Kipfenberg

April, Mai, September und Oktober
täglich von 10 - 16 Uhr

Juni bis August
täglich von 10 - 18 Uhr

November bis März
Samstag und Sonntag von 10 - 16 Uhr

An allen Feiertagen geöffnet.

Ausflug nach Eichstätt

(ca. 17 km von Arnsberg)
Eichstätt hat eine wunderschöne barocke Altstadt. Hoch über der Stadt liegt die Willibaldsburg. Durch Eichstätt fließt die Altmühl.

Baden

Im Erholungsgebiet Kratzmühle mit seinem riesigen Badesee oder im Freibad Kipfenberg.

Geführte Rad- und Kanutouren:
Touristik-Verband Beilngries,
Tel. 0 84 61-84 35
Fax 0 84 61-96 61